Kastanienkuchen mit Orangen und Rosmarin

No Comments

Desserts

Ein wunderbarer veganer Kuchen aus Kastanienmehl mit herbstlichen Aromen. 

Zutaten für 4 Portionen

  1. 1 Orange Bio
  2. 100 g Esskastanien (Maronen gegart)
  3. 2 Zweige Rosmarin
  4. 500 g Kastanienmehl
  5. 1 EL Kakaopulver
  6. 2 TL Backpulver Bio
  7. Salz
  8. 50 g Zucker
  9. 700 ml Hafermilch
  10. 4 EL Pinienkerne
  11. evtl. Sultaninen oder Cranberries
  12. 2 EL Olivenöl + Öl für die Form

 So geht’s

  1. Die Orangenschale hauchdünn abschneiden und sehr fein hacken.
  2. Die Kastanien mittelgrob hacken, den Rosmarin waschen, Nadeln von den Zweigen zupfen.
  3. Den Backofen auf 180° C/Umluft 160° C  vorheizen. Eine Tarte– oder Springform (28 cm Durchmesser) mit etwas Öl ausstreichen.
  4. Das Kastanienmehl mit dem Kakao, dem Backpulver, 1 Prise Salz, dem Zucker, der Orangenschale, der Hälfte des Rosmarins und mit den Kastanien mischen.
  5. Die Hafermilch nach und nach, um Klümpchen zu vermeiden, unter das Kastanienmehl rühren.
  6. Die Teig-Masse in die Form füllen.
  7. Den übrigen Rosmarin mit den Pinienkernen mischen und auf den Teig streuen. Mit dem restlichen Olivenöl beträufeln.
  8. Den Kuchen im Ofen auf der mittleren Schiene 45-50 Min. backen, bis der Teig fest ist. (Stäbchen-probe)
  9. Den Kuchen lauwarm servieren.

Tipp

Wenn Sie mögen können Sie auch Sultaninen oder Cranberries auf den Kuchen streuen und mit backen.

“In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen”

kochguide-60

Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten.Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide

iStock.com/fotografiche

Blaubeermuffins

Heidelbeeren sind richtig gesund! Und richtig lecker!
Derzeit sind sie frisch und in nicht enden wollenden Mengen verfügbar.

Zutaten für  6 Portionen

  • 200 g Heidelbeeren
  • 300 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 PK Vanillezucker (echte Vanille!)
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Rapsöl
  • 250 – 300 ml Sojamilch (je nach Konsistenz vom Teig)
  • 1/2 TL geriebene Zitronenschale

So geht’s

  1. Alle Teig-zutaten gut miteinander verrühren.
  2. Die Hälfte der Blaubeeren vorsichtig unter den Teig heben.
  3. Den Teig in Muffinförmchen füllen und die restlichen Beeren auf den Muffins verteilen.
  4. Die Muffins bei 180-200 Grad  ca. 20 Minuten backen. Auf einem Rost auskühlen lassen.

 

Was Heidelbeeren so gesund macht

Sie gehören zum Besten, was der Obststand zu bieten hat: Heidelbeeren schmecken nicht nur richtig lecker, sie stecken auch voller wertvoller Inhaltsstoffe. EAT SMARTER verrät, was Heidelbeeren so gesund macht und warum die blauen Superfrüchte sogar vor Falten schützen können.

Und hier noch mein Blaubeer Smoothie

 

“In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen”

kochguide-60
Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten.

Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide




Kartoffelpuffer mit Zimtzucker und Apfelmuß

Heiß und goldbraun gebacken und heiß begehrt kommen die Kartoffelpuffer aus der Pfanne direkt auf den Teller – dazu gibt’s Zucker und Zimt sowie Apfelmus.


Zutaten für 4 Personen

  • 500 g festkochend e Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Maismehl 
  • 4 El  Haferflocken (Schmelzflocken)
  • Salz
  • 400 ml Öl

So geht’s

  1. Die Kartoffeln schälen und fein reiben. Die Zwiebel schälen und dazureiben und mit der Kartoffelmasse mischen.
  2. Das Maismehl, die Haferflocken unterrühren und mit Salz würzen.
  3. Das  Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Jeweils 4 El Kartoffelteig nebeneinander in die Pfanne geben und etwas flach drücken.
  4. Die Kartoffelpuffer bei mittlerer Hitze braten, bis die Unterseite goldbraun ist und sich ein brauner Rand an der Oberseite zeigt. Die Kartoffelpuffer wenden und goldbraun fertig braten.   
  5. Dazu gibt es heute Apfelmus und Zimtzucker.

“In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen”

kochguide-60
Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten.

Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide




iStock.com/kabVisio

Bananen Muffin

No Comments

Desserts

Ohne Eier und Milch aber locker und lecker.

Zutaten für 12 Muffins

  • 180 g Dinkelmehl
  • 80 g Haferflocken
  • 1/2 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • 2 sehr reife Bananen
  • 120 ml Sonnenblumenöl
  • 100 g Zucker

So geht’s

  1. Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Ein 12er Muffinblech einfetten oder mit Papierförmchen auskleiden.
  3. Das Mehl, die Haferflocken, das Natron und den Zimt in einer Schüssel vermischen.
  4. Die Bananen zerdrücken und mit dem Öl und dem Zucker in einer zweiten Schüssel verrühren.
  5. Die Bananenmischung locker unter die Mehlmischung mengen und den Teig gleichmäßig auf die Formen verteilen.
  6. Im vorgeheizten Ofen ca. 18 Minuten backen.  In der Form 10 Minuten abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter geben und komplett auskühlen lassen.

Tipp

  • Mit einem Zahnstocher testen, ob die Muffins durch sind.
  • Wenn kein Teig mehr am Zahnstocher kleben bleibt, sind sie fertig.

Service

[banners_ad id=2]

„In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen“

Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten. Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide

 

iStock.com/AnnaPustynnikova

Apple Crumple

Ein ‚bodenloser‘ Genuss! Wunderbarer veganer Apfelkuchen – ohne Boden – dafür mit knackigen Streuseln

Zutaten für 2 Portionen

  • 3 Äpfel z.B. Boskoop
  • 1 EL Zucker
  • 1/4 TL Zimt
  • 1 EL Rosinen
  • 1/2 Glas Weißwein
  • 1/2 Saft einer halben Zitrone

für die Streusel

  • 5 EL Mehl
  • 30 g Kokosfett
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Salz

So geht’s

  1. Backofen auf 180°C vorheizen
  2. Äpfel schälen und in Scheiben schneiden. Mit Rosinen, Zucker, Wein, Zitronensaft und Zimt dünsten, nicht weich kochen.
  3. In eine ofenfeste Form geben.
  4. Aus den Zutaten für die Streusel einen krümeligen Teig herstellen und über die Äpfel geben.
  5. 20 min. backen.
  6. Lauwarm servieren.

“In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen”

kochguide-60
Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten.

Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide




iStock.com/loooby

Vanillekipferl vegan

Vanillekipferl sind meine Lieblingsplätzchen auf dem Weihnachtsteller. Auch vegan ein Genuss.

 Zutaten

 

 So geht’s

  1. Das Mehl auf ein Backbrett sieben, den Zucker, das Salz und die Zitronenschale dazugeben.
  2. Die kalte Margarine in Flöckchen dazugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Den Teig ca. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. Kleine Hörnchen formen.
  5. Auf Backpapier auslegen und bei 190° C ca. 10-12min backen.
  6. Vanillezucker und Puderzucker vermengen.
  7. Die noch warmen Kipferl mit dem Zuckergemisch überstäuben.

Tipp

Am besten lagert man Vanillekipferl in einer Blech-Keksdose.

“In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen”

kochguide-60
Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten.

Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide






iStock.com/juefraphoto

Kokosmakronen vegan

Die Kokosmakronen schmecken schön saftig, sind schnell und einfach zubereitet und lange haltbar.

Zutaten

  • 200 g Kokosraspeln
  • 150 g Rohrzucker
  • 3 EL Sojamehl
  • 1 EL Öl
  • 7 EL warmes Wasser
  • 1 Prise Salz

 

 So geht’s

  1. Den Zucker, die Kokosraspeln, das Sojamehl mit Wasser und Öl zu zähflüssiger Masse verrühren.
  2. Mit zwei Teelöffeln kleine Kugeln formen und entweder auf Backoblaten oder Backpapier setzen.
  3. Bei 150-180° etwa 15-20 min backen.

Tipp

Am besten lagert man Kokosmakronen in einer Blech-Keksdose.

“In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen”

kochguide-60
Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten.

Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide




iStock.com/juefraphoto

Zimtsterne

Zimtsterne vegan –  und lecker!

Zutaten

Für den Teig:

Für den Guss:

  1. Puderzucker
  2. 1-2 TL Zitronensaft
  3. 1 EL Zimt

 So geht’s

  1. Alle Zutaten für den Teig fest miteinander verkneten.
  2. Auf einer mit Puderzucker belegten Fläche ausrollen und mit einem Förmchen Sterne ausstechen.
  3. Bei Zimmertemperatur ca. 3-4 Stunden trocknen lassen.
  4. Die Zimtsterne auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech bei 250°Grad ca. 3-5 Minuten backen.
  5. Aus dem Puderzucker, dem Zimt und dem Zitronensaft einen zähen Zuckerguss herstellen.
  6. Die ausgekühlten Zimtsterne damit überziehen, gut trocknen lassen.

Tipp

Am besten lagert man Zimtsterne in einer Blech-Keksdose.




“In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen”

kochguide-60
Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten.

Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide






iStock.com/juefraphoto