Vegane Plätzchen für Weihnachten backen mit Macadamia Nüssen




Diese veganen Macadamia Plätzchen sind köstlich und man vermisst weder Eier noch Butter als Zutat. Also nicht nur ein Plätzchen-Tipp für überzeugte Veganer, sondern auch für solche, die es erst noch werden wollen. Die veganen Plätzchen lassen sich schnell selbst herstellen und in 12-15 Minuten im Ofen ausbacken. Anschließend kann man noch mit flüssiger Schokolade bestreichen oder mit Puderzucker überstreuen. Süß und köstlich genug sind sie aber auch ohne!



Zutaten für ca 30 Stück

  • 75 g Macadamianuss
  • 2 EL Marzipanrohmasse
  • 120 g Mehl (1050)
  • 50 g Kokosfett
  • ½ TL Backpulver
  • 75 g Rohrzucker
  • 1 Vanillestange
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL No Egg und 2 EL Wasser

 So geht’s

  1. Die Macadamianüsse grob hacken. Die Marzipanrohmasse zerreiben.
  2. Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark mit einem spitzen Messer herauskratzen und mit dem Zucker mischen.
  3. 1 TL No Egg mit 2 EL Wasser mischen
  4. Das Mehl, das Backpulver, den Vanillezucker, das Salz, den Marzipan, das Kokosfett und No Egg mit den Knethaken des Handmixers zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Gehackte Nüsse untermischen.
  5. Den Teig in 2 gleich große Stücke teilen und jeweils zu 4 cm dicken Rollen formen. In Frischhaltefolien wickeln und für ca. 1 Stunde kalt stellen.
  6. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 200 °C (Umluft: 180 °C) vorheizen.
  7. Von den Teigrollen 1 cm dicke Scheiben abschneiden und dem Backpapier verteilen.
  8. Im vorgeheizten Backofen 12-15 Minuten backen.

“In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen”

kochguide-60
Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten.

Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide







Haselnusseis ohne Zucker und Milch

No Comments

Desserts

Leckeres Eis Zucker und laktosefrei ganz einfach ohne Eismaschine zubereitet.

Zutaten für 4 Portionen

  • 5 kleine Bananen
  • 2 Avocados
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 20 Datteln
  • 1 EL Zitronensaft

So geht’s

  1. Die Bananen, zusammen mit den Avocados, den Datteln (vorher etwas kleiner schneiden) und dem  Zitronensaft im Hochleistungsmixer gut vermischen bis eine cremige Masse entsteht.
  2. Nun die Mandeln unter die Masse heben.
  3. Die Eismasse nun in Formen oder einfach in ein Glasschälchen geben.
  4.  2 – 3 Stunden in der TK frieren lassen.

Tipp:

Tipp: Schmeckt auch mit Pistazien und Mandeln ganz hervorragend.

„In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen“

Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten. Das erfahren Sie jetzt in meinem neuenSchritt-für-Schritt-Kochguide.

iStock.com/Tatiana Volgutova

Kaiserschmarrn

No Comments

Desserts

Fluffig, duftend, weich, warm und süß – Kaiserschmarrn ist Essen für die Seele. Vor allem für die meiner Kinder. Mit wenigen Zutaten ist Kaiserschmarrn schnell und einfach gemacht.


Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Banane
  • 1 Vanilleschote
  • 4 EL Zucker
  • 2 Prise Salz
  • 400 mlr Sojamilch
  • 100 Gramm Mehl
  • 4 EL Margarine
  • Puderzucker zum Bestäuben

So geht’s

  1. Die Banane zerdrücken. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem Messer herausschaben.
  2. Die Banane, den Zucker, das Salz und das Vanillemark mit dem Handrührgerät hell und cremig aufschlagen.
  3. Die Sojamilch unterrühren. Das Mehl darübersieben und locker unterheben.
  4. Etwas Margarine in einer Pfanne erhitzen.
  5. Etwa 1/3 des Teiges in die Pfanne gießen. Bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten backen, bis der Teig aufgegangen und die Unterseite etwas gebräunt ist.
  6. Den Schmarrn wenden und den Schmarrn von der anderen Seite ebenfalls etwa 2 Minuten backen. Warm halten.
  7. Mit 2 Gabeln in Stücke reißen. Warm halten und die anderen beiden Portionen ebenso braten.
  8. Mit Puderzucker bestäuben.


Tipp

Dazu passt Apfelmus, Kirsch- oder Pflaumenkompott

Nährwerte pro Portion

kcal: 470 , Eiweiß: 15 g, Fett: 21 g, Kohlehydrate: 58 g

“In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen”

kochguide-60
Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten.

Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide




Apfeltarte

Die Kinder fordern wie immer ihren Nachtisch ein. Leider habe ich nichts vorbereitet aber sie gewähren mir eine Gnadenfrist bis ihr Puzzle fertig ist.

 

Zutaten Belag

  • 2 EL Semmelbrösel
  • 2 EL geriebene Mandeln
  • 3-4 mittelgroße Äpfel (BraeburnElstar o.ä.)
  • ½ Tasse Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 50 ml Sojasahne

 

Zutaten Teig

So geht’s

  1. Den Backofen auf 200° vorheizen
  2. Alle Teigzutaten mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten.
  3. Den Teig etwa 2-3 mm dünn ausrollen.
  4. Die Form fetten, mit den geriebenen Mandeln bestreuen und mit Teig auslegen. Die Semmelbrösel darauf verteilen und mehrmals mit einer Gabel einstechen.
  5. Die Äpfel schälen, Kerngehäuse ausstechen, in dünne Spalten schneiden und den Teigboden dicht damit belegen.
  6. Sojasahne und Zucker verquirlen und über die Äpfel gießen.
  7. Im heißen Ofen in ca. 20 Min. fertig backen.

 

“In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen”

kochguide-60
Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten.

Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide




Bucheckernkuchen

Dieser herrliche Nusskuchen ist schnell gerührt und schmeckt vorzüglich.


Es ist die Kombination aus süß und knackig die Nusskuchen so verführerisch macht.


Aber Nüsse schmecken nicht nur gut, sie sind auch noch gesund. Sie liefern viel gesundes Eiweiß und die wichtigen Omega-3-Fettsäuren.


Zutaten für 4 Portionen

  • 6 TL NoEgg
  • 12 EL Wasser
  • 150 g Zucker
  • 1 Tasse gemahlene Mandel
  • 3 Tassen gehackte Bucheckern
  • 2 Tasse gehackte Walnüsse
  • 1 Tasse genze Bucheckern
  • 3 EL Dinkelflocken

 So geht’s

  1. Den Backofen auf 175 °C (Umluft 150°C) vorheizen
  2. 6 TL NoEgg mit 12 EL Wasser schaumig schlagen.
  3. Den Zucker unterrühren.
  4. Die Nüsse mit den Dinkelflocken untermegen.
  5. In eine gefettete Kastenform geben.
  6. In 45-55 Minuten fertig backen.



“In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen”

kochguide-60
Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten.

Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide




Pudding – vegan, gesund und lecker

 

Mit diesem superleckeren veganen Pudding verwöhnen Sie nicht nur Ihre Geschmacksnervern, Sie tun auch etwas für Ihre Gesundheit.

Zutaten für 4 Personen

  • 1 reife Avocado (fühlt sich weich an)
  • 4 Esslöffel Nussbutter (besonders lecker Cashew Creme)
  • 1/2 Tasse Kokosmilch
  • 3 gehäufte Esslöffel Bio-Kakaopulver
  • Stevia (je nach Konfektionierung/ich nehme 2 EL GrooVia)

So geht’s

  1. Die Avocado schälen und den Kern entfernen, zusammen mit der Nussbutter pürieren.
  2. Die restlichen Zutaten unter Rühren zugeben bis sich eine geschmeidige Konsistenz, wie Pudding, ergibt.
  3.  Sie könne die Konsistenz mit Nussbutter – fester oder Kokosmilch – weicher variieren. Fertig

Tipp: Stevia gibt es in sehr unterschiedlichen Konzentrationen. Reines Stevia ist ca. 400 mal süßer als Zucker und daher schwer zu dosieren. Ich verwende meist GrooVia eine Streusüße auf Stevia Basis. GrooVia ist ca. 4 mal süßer als Zucker und sehr gut dosierbar.

„In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen“

Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten. Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide.

Blaubeer Smoothie

Fruchtig, zitronig und superlecker!

An heißen Tagen die ideale „Zwischenmalzeit“

 

Zutaten für  4 Portionen

  • 250 g Blaubeeren
  • 500 g Soja-Joghurt
  • 3 EL Agavensirup
  • 1 TL Bio- Zitronenschale
  • 3 EL Zitronensaft
  • Evtl. 2-3 EL Schmelzflocken

Alternativ zu den Blaubeeren können Sie auch Goji Beeren verwenden. 

So geht’s

  1. Blaubeeren waschen und gut abtropfen lassen. Einige Beeren für die Garnierung beiseite legen.
  2. Die restliche Beeren mit dem eiskalten Joghurt, dem Honig der Bio-Zitronenschale und dem Zitronensaft fein pürieren.
  3. In ein vorgekühltes Glas füllen und sofort servieren.

Tipp: Wenn Sie den Smoothie gerne etwas fester haben können Sie noch 1-3 EL Schmelzflocken mit pürieren

“In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen”

kochguide-60
Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten.

Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide




Weihnachtliches Bratapfel Rezept mit Vanillesauce




Eigentlich schmeckt ja ein leckerer Apfel aus dem Ofen auch ohne viele Zutaten köstlich. Aber gefüllt mit ein paar einfachen Zutaten wie getrockneten Cranberrys, Sultaninen und Walnüssen und gebettet auf eine köstliche Vanillesauce wird ein weihnachtliches Bratapfel Dessert daraus. Probieren Sie dieses Bratapfel Rezept doch mal aus, es geht schnell und schmeckt wirklich nach Weihnachten!




Zutaten für 4 Portionen

  • 2 EL getrocknete Cranberrys
  • 2 EL Sultaninen
  • 6 EL Apfelsaft
  • 4 säuerliche Äpfel (à 200 g)
  • 4 EL gehackte Walnüsse
  • ½ Vanilleschote
  • 1 EL Rohrzucker
  • 150 g Sojajoghurt

 So geht’s

  1. Die Cranberrys und die Sultaninen mit 2 EL Apfelsaft in eine kleine Schüssel geben und einweichen.
  2. Die Äpfel waschen und die Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen.
  3. Die Gehackte Walnüsse zu Cranberrys und Sultaninen geben und mischen.
  4. Die Mischung mit einem Teelöffel in die Äpfel füllen und in eine Auflaufform setzen.
  5. Mit dem restlichen Apfelsaft übergießen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C, Gas: Stufe 3) ca. 30-35 Minuten backen.
  6. Inzwischen die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark mit einem spitzen Messer herauskratzen und mit dem Zucker mischen.
  7. Den Vanillezucker mit dem Sojajoghurt glattrühren. Auf die Teller geben und servieren.




“In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen”

kochguide-60
Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten.

Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide