Alleskönner im Küchenschrank

No Comments

Health

Im Supermarkt und im heimischen Küchenschrank verstecken sich viele Lebensmittel, die sowohl für die körperliche Gesundheit, als auch für unser äusseres Erscheinungsbild nützlich sein können. So liefern uns diese ‘Allrounder’ wichtige Nährstoffe und helfen uns dabei gesund zu bleiben. Manche dieser Lebensmittel können auch dabei helfen, Haut und Haar zu pflegen und dabei noch Geld zu sparen. Anstatt viel Geld in teure Haarkuren, Gesichtsmasken, Peelings und Cremen zu investieren, muss man oft nur einen Blick in den Küchenschrank werfen und kann ganz einfach zu Hause, für wenig Geld, eben diese Produkte herstellen. Welche sind also die Nahrungsmittel, die gesund zum Essen sind, sich aber auch für Haut und Haar eignen? Wir zeigen Ihnen hier 4 dieser Multitalente.

Kokosöl

Mittlerweile hat sich Kokosöl schon zu einem echten Haushalts- Klassiker entwickelt. In Asien ist es schon seit Jahrhunderten ein fester Bestandteil des Speiseplans und des ‘Beauty Regimen’. Seit einigen Jahren ist es auch bei uns angekommen und vor allem bei Sportlern sehr beliebt.

Gesundheit

Kokosöl besteht hauptsächlich aus gesättigten Fettsäuren. Gesättigte Fettsäuren sind normal nicht gesund, doch die, die sich im Kokosöl verstecken, sind MCTs (Medium Chain Trigycerides). MCTs sind bekanntlich daran beteiligt schlechtes LDL Cholesterin zu bekämpfen und sind somit gut fürs Herz. Kokosöl hat noch viele andere, positive Eigenschaften, doch wir können hier nicht alle erwähnen. Man muss beim Kauf von Kokosöl ausserdem sicherstellen, dass die Qualität passt und es sich wirklich um 100% reines Kokosöl handelt.

Haut und Haare

Da Kokosöl ein Fett ist, spendet es Feuchtigkeit für Haut und Haare. Es riecht besser, als die meisten anderen Öle, was natürlich auch ein Vorteil ist. Wer also trockene Haut hat, kann ganz einfach Kokosöl als Körpercreme verwenden und verwöhnt so seine Haut mit Schutz und Feuchtigkeit.
Für trockenes Haar ist Kokosöl die perfekte Kur! Einfach in die trockenen Spitzen einmassieren und über Nacht einwirken lassen. Dann 30 min vor dem Haarewaschen das Kokosöl auf dem restlichen Kopf verteilen und einmassieren- das regt zusätzlich das Haarwachstum an. Einfach auswaschen und fertig! Das Kokosöl von DM empfiehlt sich besonders, da es eine spitzen Qualität hat.

Quark

Quark ist schon lange ein beliebtes Lebensmittel und gerade bei den Deutschen und Österreichern nicht aus dem Kühlschrank wegzudenken. Das liegt daran, dass er super schmeckt und sich mit so ziemlich Allem kombinieren lässt. Von Müsli, über Smoothie, bis hin zu Klösschen- Quark ist ein Alleskönner. Dazu kommt noch, dass er nicht nur in allen Formen gut schmeckt, sondern, dass er auch noch gut für uns ist.

Gesundheit

Quark besteht Hauptsächlich aus Wasser und hat einen sehr hohen Eiweissgehalt und kann daher, zum Beispiel, an Stelle von Fleisch gegessen werden, um den Tagesbedarf an Protein zu decken.

Haut und Haare

Aufgrund des hohen Wassergehalts ist Quark ausgezeichnet als Haarmaske geeignet, um sprödem, stumpfem Haar Glanz und Feuchtigkeit zu verleihen. Quark alleine, oder kombiniert mit anderen Köstlichkeiten, wie zum Beispiel Honig (für irritierte Kopfhaut), kann ein echter Power- Kick für die Haare sein. Einfach anrühren, einmassieren, einwirken lassen und auswaschen- fertig ist die hausgemachte Haarkur.
Für viele unter uns ist Quark schon ein altbewährtes Hausmittel bei Sonnenbrand, Schwellungen und Hautrötungen. Die kühlende und beruhigende Wirkung von Quark hilft der Haut beim Heilen und Regenerieren. Es liegt also auf der Hand, dass er sich auch ausgezeichnet für Gesichtsmasken eignet. Er wirkt straffend, reinigend und beruhigend auf die Gesichtshaut- Was will man mehr? Einfach das Gesicht reinigen, den Quark mit etwas Öl (Olive, Sonnenblume, Jojoba etc.) anrühren, auftragen, 10 Minuten einwirken lassen und fertig.

Haferflocken

Wer an Haferflocken denkt, der denkt nicht unbedingt an eine Geschmacksexplosion sondern eher an den Haferbrei, den man als Kind oft vorgesetzt bekommt. Seit dem regelrechten Fitnessboom auf den sozialen Medien und im Fernsehen, ist Haferschleim aber wieder einer der Favoriten für Gesundheitsbewusste geworden. Das liegt daran, dass Haferflocken sehr schnell zubereitet und äußerst nahrhaft sind.

Gesundheit

Haferflocken sind eine Ausgezeichnete Quelle für Kohlenhydrate und Ballaststoffe. Sie beinhalten viele wichtige Vitamine und Mineralien, wie zum Beispiel Phosphor, Magnesium, Eisen, Zink und Vitamin B1 und 5. Zudem haben sie mit 13g pro ½ Tasse mehr Protein als die meisten anderen Getreidesorten. Somit liefern Haferflocken wichtige Nährstoffe, fördern die Verdauung und halten lange satt.

Haut und Haare

Haferflocken sind auch für Haut und Haare gesund. So beinhalten die Flocken Stoffe, die reinigende Eigenschaften haben und die Haut von überschüssigen Zellen befreien können. Zudem wirken Haferflocken beruhigend und feuchtigkeitsspendend. Einfach anrühren (mit Wasser, Honig oder Öl) auftragen, einwirken lassen und abwaschen. Die Haut wird es ihnen danken.
Haferflocken sind, wie gerade erwähnt gut für die Haut. Das beinhaltet auch die Kopfhaut. Wer also eine gereizte Kopfhaut hat, der behandelt diese am besten mit Haferflocken. Gemischt mit Öl oder Quark sind Haferflocken die perfekte Behandlung für einen irritierten Skalp.

Kaffee

Der gute alte Kaffee. Für die Meisten ist er fixer Bestandteil der Morgen Rituals. Ohne Kaffee geht gar nichts. Dass man nicht zu viel Kaffee trinken sollte, ist weit bekannt. Das liegt am Koffein, welches in zu hohem Masse äusserst ungesund ist. Der Kaffee selbst, ist voller Antioxidantien, kurbelt den Stoffwechsel an und gibt uns Energie.
Antioxidantien bekämpfen freie Radikale, welche zur Bildung von Krebszellen führen können.

Haut und Haare

Die Haut profitiert von Kaffe, da er einen straffenden Effekt hat. Vor allem Frauen, die sich mit Cellulite herumplagen, können von einem Kaffeewickel an den Problemzonen profitieren. Frisch gemahlenen Kaffee in einen Wickel packen und um die Oberschenkel wickeln- das hilft um die Erscheinung des Hautbilds zu verfeinern und die Dellen zu bekämpfen.
Auch die Gesichtshaut freut sich über Kaffe, da dieser die Haut reinigen und verstopfte Poren öffnen kann.
Für Haare, hilft Kaffee vor allem als Glanz- Maske. Die Säure im Kaffee arbeitet mit dem Haar und bringt es zum glänzen.

Spinat Avocado Salat mit Wassermelone

No Comments

Health

Ideal für warme Tage – erfrischend, eiweißreich und sättigen.

Zutaten für 4 Portionen

Wassermelone-Spinat-Avocado-Salat

So geht’s

  1. Kichererbsen in einem Sieb abspülen und sehr gut abtropfen lassen.
  2. Die Zitrone auspressen und die Schale fein abreiben.
  3. Den Zitronensaft mit 4 Esslöffeln kaltem Wasser, etwas Salz und der Zitronenschale verrühren.
  4. Das Öl kräftig unterschlagen. Minzblättchen von den Stielen zupfen, fein hacken und untermischen.
  5. Die Wassermelone in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Schale und die Kerne entfernen und mundgerechte Stücke schneiden.
  6. Den Babyspinat waschen und trocken schleudern.
  7. Die Avocados halbieren, den Kern entfernen. Das Fruchtfleisch aus der Schale heben und in Spalten schneiden.
  8. Den Babyspinat, die Melone und die Avocadospalten anrichten und die Minzsauce darübergeben.
  9. Das Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Kichererbsen 5 Minuten bei mittlerer Hitze braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Gomasio würzen und zu dem Salat geben.

 

Nährwerte pro Portion

 

kcal:  510, Eiweiß: 27 g, Fett: 19 g, Kohlehydrate: 51 g

Service

Tipp

 

“In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen”

kochguide-60
Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten.

Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide

Sommer-Erdbeer-Gurkensalat

No Comments

Health

Sommer-Erdbeer-Gurkensalat Sommer-Erdbeer-Gurkensalat
Dieser herrlich frische Sommersalat auf der schattigen Terrasse ist genau das richtige für heiße Tage.

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Salatgurke
  • 500 Gramm Erdbeeren
  • 4 EL Pinienkerne
  • 1 kl Bund Rucola
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 EL Zitonensaft
  • 1 EL Erdbeersirup
  • 5 EL Öl
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle

So geht’s

  1. Die Salatgurke waschen und in 3 mm dicke Scheiben schneiden und leicht salzen.
  2. Die Erdbeeren waschen und vierteln.
  3. Die Pinienkerne trocken leicht anrösten.
  4. Den Rucola waschen und trocken schütteln.
  5. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  6. Den Zitronensaft und den Sirup mit etwas Salz verrühren. 3 EL Öl in feinem Strahl dazugießen und dabei mit einer Gabel kräftig unterschlagen.
  7. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  8. Alle vorbereiteten Zutaten kurz vor dem Servieren mit dem Dressing mischen und auf Tellern anrichten.







“In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen”

kochguide-60
Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten einleckeres und gesundes Essen zubereiten.Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide
Stock photo © molka

Zucchini Spaghetti mit Mandel Basilikum Pesto und frischen Erbsen

Frisch grün, kalorienarm und sehr lecker!

Zutaten für 4 Portionen

Pesto:

  • 1 Bund Basilikum
  • 50g Mandeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4 TL grobes Meersalz
  • etwas frisch gemalenen schwarzen Pfeffer
  • 200 ml Olivenöl
  • ½ Bio Zitrone

Zuchini:

  • 4 mittelgroß Zucchini
  • 500 g frisch Erbsenschoten

So geht’s

Pesto:

  1. Die Mandeln ohne Fett im Topf oder einer Pfanne rösten.
  2. Die Schale der Zitrone fein abreiben, den Saft auspressen.
  3. Den Knoblauch klein schneiden.
  4. Das Basilikum grob klein schneiden.
  5. Alles zusammen in einen Mörser geben und zu einer feinen Paste verarbeiten.
  1. Die Erbsen aus den Schoten pellen.

Zuchini:

  1. Die Enden der Zucchini abschneiden.
  2. Zucchini gut waschen.
  3. Mit dem Julienne Schäler oder dem Spiralschneider dünne Zucchini Streifen schneiden.
  4. Vor dem Servieren etwa 20-30 Sekunden lang in einem Sieb in heißem Wasser baden.
  5. Mit dem Pesto mischen und zusammen mit den frischen Erbsen servieren.

Tipp:

  • Natürlich können anstelle von Mandeln auch andere Nüsse verwendet werden: Pinienkerne, Chashew …
  • Auch mit das Grün lässt sich wunderbar variieren: Bärlauch, Löwenzahm, Radischengrün …

Service

 

“In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen”

kochguide-60
Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten.

Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide

Pasta mit Kürbis-Spinat-Pecanuss Sauce

No Comments

Health

Immer Tomatensauce ist auch langweilig. Mit Kürbis kann man unwahrscheinlich viel anstellen: warum also nicht mal mit Pasta kombinieren? Die Kombination von Kürbis mit Spinat und Pecanüssen schmeckt einfach herrlich.

Zutaten für 4 Portionen

  • 5 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 250 g Hokkaido-Kürbis
  • 200 ml fettarme Kokosmilch
  • 50 g Pecanüsse
  • 300 g Linguine
  • 100 g frischer Blattspinat (oder TK) 
  • 1 Tl fein abgeriebene Bio-Limettenschale
  • Limettensaft
  • Salz

So geht’s

  1. Die Frühlingszwiebeln putzen und den weißen Teil fein würfeln.
  2. Die Knoblauchzehen fein würfeln.
  3. Die Kerne und das weiche Innere des Hokkaido-Kürbis mit einem Löffel herauskratzen. Den Kürbis mit der Schale in sehr kleine Würfelchen schneiden.
  4. Die Kokosmilch, die Zwiebelwürfel und den Knoblauch aufkochen. Den Kürbis, zugeben, mit Salz würzen und zugedeckt bei milder Hitze ca. 15 Min. köcheln, bis der Kürbis weich ist.
  5. Die Linguine nach Packungsanweisung in Salzwasser biss fest garen. 3 Min. vor Ende der Nudel-Garzeit den Spinat zugeben und zu Ende garen.
  6. Die Kürbissauce mit 1 Tl fein abgeriebener Bio-Limettenschale und 3-4 Spritzern Limettensaft abschmecken.
  7. Die Pasta abgießen und mit der Sauce und den Pecanüssen anrichten.

Nährwerte pro Portion

kcal:  340, Eiweiß: 10 g, Fett: 11 g, Kohlehydrate: 55 g

Service

„In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen“

Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten. Das erfahren Sie jetzt in meinem neuenSchritt-für-Schritt-Kochguide.

iStock.com/nata_vkusidey

Risotto Gemüsepfanne

No Comments

Health

Kleines feines Resteessen.

Zutaten für 4 Portionen

  • 2 gr Tassen Gemüsebrühe
  • 300 g Risottoreis
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 1 kl Zucchini
  • 4 Tomaten
  • 150 g Champignons
  • Erbsen, Mais, Brokkoliröschen … (was gerade da ist)
  • Oregano
  • Salz & Pfeffer

So geht’s

  1. Die Zwiebel klein hacken.
  2. Den Risotto Reis mit Öl und der Zwiebel in einem großen Topf anschwitzen. 
  3. Den Risotto mit der Brühe aufgießen und köcheln lassen. Immer nur wenig zugeben und erst dann nachgießen wenn alles verkocht ist. Solange wiederholen bis der Reis fertig ist.
  4. Das Gemüse klein schneiden, kurz mit etwas Öl separat in einer Pfanne anbraten und unter das Risotto mischen.
  5. Mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken. 

Nährwerte pro Portion

kcal:  370, Eiweiß: 14 g, Fett: 22 g, Kohlehydrate: 45 g

Service

„In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen“

Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten. Das erfahren Sie jetzt in meinem neuenSchritt-für-Schritt-Kochguide.

iStock.com/gkrphoto

Superfood Ingwer

No Comments

Health

ingwer Ingwer

Ingwertee, leckere Suppen, aromatische Gerichte mit Fisch und Fleisch, feine Chutneys und frische Smoothies: Ingwer verzaubert geschmacklich mit seiner feinen, frischen Schärfe.

Ingwer der gesunde Alleskönner. Neben dem unverwechselbaren Geschmack sticht Ingwer besonders durch seine antibiotischen und andere positiven Eigenschaften für unsere Gesundheit hervor.

Ingwer enthält viele wichtige Vitamine, wie Vitamin C und E sowie Vitamin B3, B5 und B6. Zusätzlich enthält der Ingwer Folsäure, Thiamin, Niacin und Riboflavin. Außerdem unter anderem Eisen, Kalzium, Zink, Magnesium und Kalium.

Ein besonders interessanter Wirkstoff dieser Pflanze ist der Scharfstoff Gingerol. Im Ingwer sind 3 verschiedene Arten des Gingerols zu finden.. Diesen Gingerolen wird eine positive Wirkung auf den menschlichen Körper zugeschrieben. Unter anderem eine antikarzinogene antientzündliche und immunsuppressive Wirkung.

Ingwer wird besonders gerne bei erkältungsbedingten Schmerzen angewendet.So unterstützt Ingwertee oder Ingwerwasser beim Abklingen der Symptome und wirkt schmerzlindernd.

Bei diesen Leiden kann Ingwer lindernd und unterstützend wirken:

  • Erkältung / Grippaler Infekt
  • Übelkeit / Reiseübelkeit / Seekrankheit
  • Schmerzen / Migräne
  • Menstruationsbeschwerden
  • Chronischer Husten / Bronchitis
  • Schwangerschaftsübelkeit
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Arthritis / Arthrose / Rheuma
  • Entschlackung / Diät
  • Darmkrebs / Magenkrebs

Einige Rezepte mit Ingwer:

Möhrensuppe mit Ingwer und Salbei

Kürbissuppe

Kichererbsensuppe mit Paprika

Rote Bete Suppe

Linsen – Curry mediterran

 

iStock.com/grafvision

Superfood Muskatnuss

No Comments

Health

muskat Muskat

Muskatnuss – heilsames Gewürz für Körper und Seele

Warm und würzig, süßlich-bitter, feurig und pfeffrig – mit ihrem beeindruckenden Spektrum an Aromen bereichert die Muskatnuss schon seit dem Mittelalter unsere Küche.

Die Muskat ist das perfektes Gewürz, um die Geschmacksnuancen anderer Zutaten hervorzuheben – wenn er denn richtig dosiert wird. Zuviel davon ist dem Geschmack sehr abträglich.

Die Muskatnuss hilft zum Beispiel bei:

  • Blähungen und Durchfall
  • Magenschwäche und Magenkrämpfen
  • Leber- und Gallenschwäche
  • Gicht und Rheuma
  • Schlaflosigkeit
  • Ekzemen
  • Gedächtnisschwäche
  • Herzschwäche

Rezepte mit Muskatnuss:

Selbstgemachte Gnocchi mit Tomatensauce

Kartoffelfrikadellen mit Pilzsauce

Veganes Kartoffelgratin mit Rosmarin

Butternuss Kürbissuppe

Gnocchi mit Pilzen in Mandelcreme und Baby Romana Salat

Spinat und Tofu im Filomantel

Spinat Tofu Omeletts

 

iStock.com/ peterzsuzsa