Linsen mit Spätzle vegan

 

Linsen mit Spätzle und Saitenwürstle werden von den Schwaben auch “S’ Gröschde” ( Das Größte) genannt. Dazu gibt es vom Äffle und Pferdle eine entsprechende Episode:

Fragt des Äffle des Pferdle: “Du – was isch groas?”

Antwort: “A Elefant.”

Frage: “Ond was isch grössa? “

Antwort: “Schtuargat.”

Frage: “Was isch denn überhaupt Gröschde?”

Antwort: “Lensa med Spätzla ond Soidawirschtla!”

Saitenwürstchen mag ich nur wenn sie wirklich lecker sind, z.B. die vom Dietz, sonst lasse ich sie lieber weg.

Vegan währe das Essen dann ohnehin nicht mehr und die Ersatzprodukte schmecken unterirdisch.

Es schmeckt auch ohne Wurst fantastisch – dann eben faschds Gröschde. 🙂

Zutaten für 4 Portionen

  • 200 g Tellerlinsen (ohne Einweichen)
  • 100 g Räuchertofu
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Suppengrün
  • (Karotte, Sellerie, Lauch)
  • 1 EL Öl
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • Etwas gehackter Schnittlauch
  • Pfeffer & Salz aus der Mühle und Balsamicoessig zum Abschmecken

Spätzle

  • 400 g Mehl
  • 250 ml Wasser
  • 2 EL Soja-Mehl

So geht’s

  1. Die Zwiebel abziehen und in feine Würfel schneiden.
  2. Den Räuchertofu klein würfeln.
  3. Das Suppengrün putzen und klein würfeln.
  4. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Tofuwürfel bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. anbraten.
  5. Das Suppengrün zufügen und bei geschlossenem Topf weitere 5 Min. dünsten.
  6. Jetzt die Gemüsebrühe angießen und die Linsen zufügen.
  7. Bei kleiner Hitze ca. 20-30 Min, mit Deckel, garen, gelegentlich umrühren.
  8. Schnittlauch waschen und trockenschütteln und in feine Röllchen schneiden.
  9. Inzwischen die Spätzle zubereiten.
  10. Die Linsen mit Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken und heiß mit den frischen Spätzle servieren. Nach Geschmack mit den Schnittlauchröllchen bestreuen.

Spätzle

  1. Das Soja-Mehl mit etwas Wasser verrühren und mit restlichem Wasser, Mehl und Salz zu einem weichen Teig verrühren.
  2. Einen Topf mit kochendem Salzwasser aufstellen. Den Teig in eine Spätzlepresse geben, durchpressen und mit einem Messer von der Presse abschaben.
  3. Die Spätzle, die an die Wasseroberfläche aufschwimmen, können mit einem Sieblöffel abgeschöpft werden.

Tipp

Linsen sind leicht verdaulich und haben einen sehr hohen Eiweißanteil von ca. 25–30 % in der Trockenmasse. Sie enthalten auch einen überdurchschnittlich hoher Gehalt an Zink, welches eine zentrale Rolle im Stoffwechsel spielt.

Linsen bilden mit Getreide-Eiweiß eine besonders hochwertige Kombination von Aminosäuren. Linsenprotein im Verhältnis von etwa 1 zu 3 zu Weizenprotein erreicht etwa dieselbe Wertigkeit wie Ei-Eiweiß, während Muskelfleisch nur eine Wertigkeit von 89 Prozent erreicht. Die Wertigkeit von Eiweiß wird bestimmt, indem gemessen wird, mit wie wenig Protein der Mensch auskommt, bevor überschüssige Aminosäuren ausgeschieden werden müssen.

Die Kombination Linsen mit Spätzle ist also Ernährungsphysiologisch besonders wertvoll!

“In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen”

kochguide-60
Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten.

Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide



Vegane Spätzlepfanne mit Mangold

 

Spätzle lassen des Schwaben Herz aufblühen.

Mir gebratenen Tomaten, Paprika und Mangold erhalten sie einen südlichen Touch.

Lecker sind sie allemal, so dass auch die Verfechter der klassischen Spätzle Rezepte ihren Gefallen daran finden.

Bereiten sie den Spätzle Teig etwas fester zu und die Spätzle werden wunderbar bissfest.

Zutaten für 4 Portionen

  • 200 g Tomaten
  • 200 g spitze rote Paprika
  • 250 g Mangold
  • 150 g Emmentaler
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Butter
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle

Spätzle

  • 400 g Mehl
  • 250 ml Wasser
  • 2 EL Soja-Mehl

So geht’s

  1. Zwiebel schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden.
  2. Tomaten in Scheiben, Paprika in dünne Scheiben schneiden.
  3. Den Mangold putzen, die Blätter in Streifen schneiden.
  4. Öl und Butter in der Pfanne erhitzen, die Zwiebelringe bei mittlerer Hitze glasig dünsten.
  5. Tomaten-, Paprika-ringe und Mangoldblätter dazugeben 2 Min. anbrate.
  6. Die frischen Spätzle zugeben, vermengen und kurz mitbraten.
  7. Heiß auf Tellern anrichten und den Emmentaler frisch darüber reiben.

Spätzle

  1. Das Soja-Mehl mit etwas Wasser verrühren und mit restlichem Wasser, Mehl und Salz zu einem weichen Teig verrühren.
  2. Einen Topf mit kochendem Salzwasser aufstellen. Den Teig in eine Spätzlepresse geben, durchpressen und mit einem Messer von der Presse abschaben.
  3. Die Spätzle, die an die Wasseroberfläche aufschwimmen, können mit einem Sieblöffel abgeschöpft werden.


 

“In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen”

kochguide-60
Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten.

Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide