Linseneintopf mit dreierlei Linsen und Gemüse

Linsen sind gesund und ein prima Eiweißlieferant. Die meisten von uns kennen Linsen aber nur in Form von brauner Eintopfmasse mit Würstchen drin. Dass Linseneintopf auch richtig lecker schmecken kann und dann auch Kindern schmeckt, beweist dieses schnelle gesunde Linseneintopf Rezept mit dreierlei Linsen und Gemüse. Ein weiterer Vorteil: Dieses Linsen Gericht sättigt und ist sehr schnell zuzubereiten.

Linsen sind Ernährungsphysiologisch wertvoll. Sie enthalten viel Eiweiß, kaum Fett und Vitamine der B-Gruppe für Nerven und Gehirnzellen. Das Verhältnis von wenig Natrium zu viel Kalium ist sehr günstig und wirkt sich positiv bei hohem Blutdruck aus. Zudem liefern die Hülsenfrüchte Eisen, was den Sauerstofftransport verbessert und damit die Leistungsfähigkeit erhöht. Bitte achten Sie bei diesem Rezept darauf, dass die Linsen ohne Einweichen bereits nach 20-30 Minuten gar sind.

Zutaten für 4 Personen

So geht’s

  1. Möhren, Frühlingszwiebeln und Staudensellerie putzen, schälen und in Scheiben bzw. Ringe schneiden.
  2. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und alle Gemüse darin 4 Minuten andünsten.
  3. 150 ml Wasser zugießen, die Linsen unterrühren, zum Kochen bringen und 10 Minuten kochen lassen.
  4. Die Brühe zufügen und weiter 10-15 Minuten köcheln lassen.
  5. Mit Pfeffer, Salz und Balsamico abschmecken.
  6. Fertig!

Dazu passt Baguette oder Brötchen.

Dazu passt Baguette oder Brötchen.



Italienisches Ofengemüse mit Paprika und Aubergine


Wie wäre es zur Abwechslung mal mit leckerem Ofengemüse, bissfest! Das schmeckt nicht nur Vegetariern und Veganern sondern auch der Gemüsemuffel freut sich zuweilen über das leckere Gemüse aus dem Ofen. Gemüse muss nach dem Kochen nicht fad schmecken und farblos sein. Es kommt auf die richtige, knackige Zubereitung an. Dieser farbenfrohe Teller Ofengemüse wird Sie begeistern!

Bei diesem einfachen Rezept handelt es sich um eine sehr gesunde Art, Gemüse schonend zuzubereiten. Aubergine, Zucchini und Paprika werden nach dem Waschen in Scheiben bzw. Spalten geschnitten und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer vermischt. Dann geht es auf einem Backblech für 25 Minuten ab in den Ofen. Schmeckt als Vorspeise oder Beilage und eignet sich für den kleinen Hunger.



Zutaten für 4 Portionen

  • 1 kl Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • je ein Stiel Basilikum, Oregano, Zitronenmelisse
  • 4 EL Balsamico

 So geht’s

  1. Die Aubergine und die Zucchini waschen und in Scheiben schneiden.
  2. Die Paprikaschoten vierteln, entkernen und waschen.
  3. Die Knoblauchzehen schälen und in feine Scheiben schneiden.
  4. Die Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden.
  5. Das Gemüse in einer Schüssel mit dem Olivenöl mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Gemüse auf ein Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C, Gas: Stufe 3) auf der mittleren Schiene etwa 25 Minuten backen, dabei zwei- bis dreimal wenden.
  7. Inzwischen die Minze, das Basilikum und den Oregano waschen und trockenschütteln. Die Blättchen abzupfen und fein schneiden.
  8. 5 Minuten vor Ende Garzeit das Gemüse mit dem Balsamico ablöschen.
  9. Das Gemüse aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und mit den Kräutern bestreuen.
  10. Lauwarm servieren.



Nährwerte pro Portion

kcal: 120, Eiweiß: 5 g, Fett: 9 g, Kohlehydrate: 7 g



Das brauchen Sie



“In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen”

kochguide-60
Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten.

Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide




Sommer-Garten-Suppe

So schmeckt der Sommer. Frisches Gemüse aus dem Garten auf den Tisch!

Mein Schwiegervater hat mich wieder mit Gemüse aus seinem unerschöpflichen Gemüsegarten eingedeckt. Nachdem ich die Zucchinimassen in Zucchinisuppe ‚auf Vorrat‘ verarbeitet und eingefrohren habe gibt es heute Abend aus den’Resten‘ eine leckere Sommer-Gemüsesuppe.

Meine Kinder haben sie geliebt!

 

Zutaten für 4 Personen

  • 250 g grüne Bohnen
  • 250 g Kartoffeln
  • 1 rote Paprika
  • 2 kl Zwiebeln
  • 1 kl Zucchini
  • 2  Tomaten
  • 1 kl Brokkoli
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zweig Bohnenkraut
  • Salz & Pfeffer

So geht’s

  1. Die Bohnen putzen und in 2 cm lange Stücke schneiden.
  2. Die Kartoffeln und die Paprika in Würfel dieZucchini und die Karotten in dünne Scheiben schneiden.
  3. Die Tomaten grob die Zwiebel fein würfeln.
  4. Von dem Bokkoli feine Röschen abschneiden.
  5. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln anschwitzen.
  6. Die Bohnen und die Kartoffeln zugeben, kurz mitbraten und mit der Gemüsebrühe ablöschen und den Zweig Bohnenkraut zugeben.
  7. Bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  8. Die Brokkoliröschen und die Paprikawürfel zugeben, das Bohnenkraut entfernen und weitere 10 Minuten köcheln.
  9. Die Tomatenwürfel zugeben, noch 2-3 Minuten köcheln lassen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

 

“In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen”

kochguide-60
Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten.

Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide