leckere einfache vegane Rezepte

Eiweißpulver – Worauf ist beim Kauf zu achten?

Viele Hersteller sogenannter Supplements (Nahrungsergänzungsmittel) sind der Meinung, dass Eiweißpulver unverzichtbar ist, wenn Muskeln aufgebaut werden sollen. Natürlich ist es auch möglich, ohne diese Mittel stärker zu werden, allerdings dauert es dann deutlich länger, bis die ersten Ergebnisse zu sehen sind. Daher kann es durchaus Sinn machen, Eiweißpulver zu nehmen. Im folgenden Artikel wird erläutert, was es bei dem Kauf eines solchen zu beachten gilt. Denn mittlerweile bieten zahlreiche Anbieter ihre Produkte zum Verkauf an. Da tut sich ein Laie schnell schwer, wenn er das für ihn perfekte Eiweißpulver aussuchen soll.

Es gibt unterschiedlich Sorten Eiweißpulver

Im Handel sind unterschiedliche Arten des Pulvers erhältlich, die sich unter anderem darin unterscheiden, wie schnell sie vom Körper verwertet werden können. Weiterhin gibt es diverse Quellen aus denen das Protein gewonnen wurde. Neben der nachfolgenden Aufzählung einiger Sorten, gibt es außerdem diese Eiweißpulver-Arten.

1. Whey Protein

Whey Protein, auch Molkeprotein genannt, ist sicherlich das bekannteste und das am häufigsten verwendete Eiweißpulver. Es zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es sehr gut und schnell vom Körper aufgenommen und verarbeitet werden kann. Aus diesem Grund sollte Whey Protein idealerweise direkt nach dem Training eingenommen werden. Denn dann hat der Körper einen erhöhten Bedarf an Eiweiß. Aber auch nach dem Aufstehen kann Whey nützlich sein, um den Körper zum Start in den Tag mit vielen wichtigen Nährstoffen zu versorgen.

2. Casein Protein

Casein (Milcheiweiß) wird vom Körper etwas langsamer als Whey aufgenommen und auch verwertet. Daher wird es idealerweise am Abend vor dem Schlafengehen eingenommen. Der große Vorteil der langsamen Verwertung ist, dass dieses Eiweißpulver sehr lange satt hält.

3. Soja Protein

Dieses Eiweißpulver wird aus Sojabohnen gewonnen und stellt damit eine ideale pflanzliche Alternative für Vegetarier und Veganer dar. Zudem enthält es keine Laktose und eignet sich daher auch für Menschen, die unter einer sogenannten Laktoseintoleranz leiden. Auch Soja Protein wird vom Körper sehr schnell verwertet, allerdings auch etwas langsamer als Whey. Wie schnell dies bei den unterschiedlichen Produkten der Fall ist, lässt sich an der sogenannten biologischen Wertigkeit erkennen. Beim Soja Protein liegt diese bei 85 bei Whey dagegen bei 105.

4. Egg Protein

Egg Protein, auch Eialbumin genannt, wird aus Eiern hergestellt. Es enthält nahezu keine Fette und Kohlenhydrate und eignet sich daher auch ideal als Nahrungsergänzungsmittel bei unterschiedlichen Diäten. Zudem zeichnet sich auch dieses Eiweißpulver durch eine hohe biologische Wertigkeit aus. Und da es kaum Wasser bindet, wird er sehr häufig in der sogenannten Definitionsphase und vor Wettkämpfen eingenommen.

5. Mehrkomponenten-Protein

Wer von den Vorteilen der einzelnen Proteinarten profitieren will, sollte zu einem sogenannten Mehrkomponenten-Protein greifen. Dieses enthält viele unterschiedliche Eiweiße, wie zum Beispiel Whey oder Casein. Daher eignen sich diese Produkte sowohl zur Einnahme nach dem Training wie auch als Mahlzeit am Abend vor dem Schlafengehen. Mehrkomponenten-Protein eignet sich für alle, die ihren Körper mit vielen unterschiedlichen Nährstoffen versorgen wollen, aber nicht das Ziel haben, Profi-Bodybuilder zu werden. Wenn aber lediglich die Ernährung um einige wertvolle Eiweiße ergänzt werden soll, ist Mehrkomponenten-Protein sehr praktisch.

Woran kann ich gutes Eiweißpulver erkennen?

Wenn ein Eiweißpulver benötigt wird, sollte Wert auf qualitativ hochwertige Inhaltsstoffe gelegt werden. Somit sollte der Preis nicht an erster Stelle stehen. Denn besonders günstige Produkte bestehen häufig aus minderwertigen Zutaten. Und um sicher sein zu können, dass das gewünschte Produkt keine verbotenen und damit auch keine schädlichen Substanzen enthält, sollte nur bei seriösen und bekannten Herstellern gekauft werden, wie zum Beispiel bei Optimum Nutrition oder Body-Attack. Denn diese legen bei der Entwicklung ihrer Produkte sehr viel Wert auf Reinheit. Zudem haben hochwertige Eiweißpulver zumeist auch eine höhere Verwertbarkeit, lösen sich besser auf und schmecken zumeist auch deutlich besser.

FacebookPinterestTumblrFacebookFacebook
Profilbild
Likes
Plugin von HootProof.de